Schiedsrichtergrundausbildung 2021

Der Handballkreis Gütersloh veranstaltet von Februar bis März 2021 einen Online-Frühjahrs-Lehrgang inklusive 3 Praxiseinheiten. Dieser Lehrgang bietet eine grundlegende und vollständige Ausbildung mit dem Abschluss der Schiedsrichter-Lizenz. Durch die drei praxisorientierten Lehreinheiten in der Sporthalle, sowie im Vereinsheim werden zudem erste Anwendungen im laufenden Handballspiel trainiert und weitere Aspekte im Videotraining ergänzt.

Die Ausbildung folgt dabei einem integrierten Lernkonzept (Blended-Learning-Konzept) und bietet eine didaktisch sinnvolle Verknüpfung von Präsenzveranstaltungen mit einer modernen Form von E-Learning.

Vorbei sind die engen Schulungstermine zu denen fast täglich über einen kurzen Zeitraum der Schulungsort angefahren werden musste.

Eine umfassende Information zum Blended-Learning-Konzept ist hier zusammengestellt [weiter…]

Werde Schiedsrichter und nutze die Vorteile:

  • Schiedsrichter erhalten für ihre Tätigkeit ein Entgeld von mind. 20,00 € pro Spiel und einen Fahrtkostenzuschlag von 0,30 € pro Kilometer.

Die HSG Gütersloh unterstützt ihre Schiedsrichter weiter:

  • Jeder neue Schiedsrichter erhält die entsprechende Ausrüstung von der HSG Gütersloh kostenlos zur Verfügung gestellt.
  • Die Schiedsrichter der HSG Gütersloh sind vom Mitgliedsbeitrag befreit.
  • Für jedes geleitete Spiel erhalten HSG-Schiedsrichter zusätzlich einen Zuschuss von 10,00 € vom Verein.

Mach dein Hobby zu deinem Nebenjob.

Zum offiziellen Schreiben des Handballkreises Gütersloh geht es hier [weiter…]

Möchten auch Sie den Handballsport und die HSG Gütersloh als Schiedsrichter unterstützen, dann sind wir gerne für Sie/euch da.

Der Vorstand

> Kontakt <

 

Spielbetrieb bis Ende 2020 ausgesetzt.

Der Handballverband Westfalen hat Ende Oktober den Spielbetrieb für den November 2020 ausgesetzt.
Wie von uns angekündigt, haben wir die Situation eng verfolgt und bewertet.
Aufgrund der sich aktuell darstellenden Situation erscheint eine (Wieder-)Aufnahme des Spielbetriebs im Dezember – auch unabhängig von den noch ausstehenden politischen Entscheidungen – aktuell weder realistisch noch förderlich. Dies auch vor dem Hintergrund, dass selbst bei einem möglichen Trainingseinstieg im Dezember unsere Vereine eine notwendige Vorbereitungszeit benötigen und vor dem nun jüngst vorverlegten Ferienbeginn Spieltage im Dezember damit tatsächlich auch nicht zur Verfügung stehen würden.
Unter Berücksichtigung dieser Punkte hat das Präsidium des HV Westfalen beschlossen, dass der Spielbetrieb bis Ende 2020 ausgesetzt wird bzw. der Jugendspielbetrieb nicht aufgenommen wird.
Für die Wiederaufnahme bzw. den Beginn des Spielbetriebs frühestens im Laufe des Januars möchten wir mögliche Szenarien mit unseren Vereinen gemeinsam erörtern. In einem ersten Schritt finden am kommenden Dienstag Staffeltage für die Männer und am kommenden Donnerstag für die Frauen statt. Gemäß des auch im Frühjahr / Sommer erfolgreichen Weges, werden Lösungsmöglichkeiten zunächst mit den Vereinen besprochen, bevor sie bewertet und beschlossen werden. Ob dieses zu geänderten Staffeln oder Spielmodi führen wird, bleibt abzuwarten.
Insbesondere für den Jugendspielbetrieb, der bisher noch gar nicht begonnen hat und im Regelbetrieb bereits vor den Osterferien wieder beendet ist, ergeben sich hier besondere Herausforderungen, die in den nächsten Wochen auch gemeinsam mit den Vereinen besprochen werden.
Willi Barnhusen, Präsident des HV Westfalen, bedauert die Verlängerung der Saisonunterbrechung: „Wir würden natürlich gerne spielen, aber die aktuelle Situation lässt einen sinnvollen Spielbetrieb nicht zu.“ Patrick Puls, Vize-Präsident Jugend ergänzt: „Besonders wichtig ist es aber zurzeit, dass unsere Kinder und Jugendlichen wieder trainieren können, ihnen somit neben der Schule ein Mannschaftstraining auch soziale Strukturen erhält und Isolation vermeidet. In der Saison 2021 werden vielleicht einmal nicht die Punkte und Tabellenstände im Vordergrund stehen, sondern der Ausblick, überhaupt wieder spielen zu können und nicht ein komplettes Jugendjahr zu verlieren“

Barnhusen / Elberg / Gerth / Tiemann / Puls

Präsidium Handballverband Westfalen

Hast du´s gewusst?

Erledige deine Einkäufe und unterstütze dabei unsere Stadt Gütersloh.

Es kostet dich keinen Cent.

Wie das geht zeigen wir in unserem Video.

Vielen Dank an alle, die unsere Aktion teilen auf Facebook, Instagram, Whatapp, Snapchat oder einfach nur die Eltern, Oma, Opa, Freunde und Bekannte ansprechen ob sie Gütersloh unterstützen möchten.

Vielen Dank!

Eure HSG Gütersloh

Spielzeitunterbrechung bis zum 30.11.2020

Liebe Handballfreunde,

Aufgrund der aktuellen Corona-Situation und den heute beschlossenen Maßnahmen stellen wir als HSG Gütersloh ab dem 01. November 2020 den Spiel-und Trainingsbetrieb vorerst bis zum 30. November ein.

Wir werden danach die weitere Entwicklung beobachten und entscheiden, wie es bei uns im Verein weiter geht.

Gerne hätten wir die aktuelle Saison weitergespielt, allerdings ist dies unter den aktuellen Bedingungen nicht möglich. Wir werden euch auf unserer Homepage und in unserer APP über weitere Entwicklungen auf dem Laufenden halten.

Wir freuen uns, wenn wir euch schnellstmöglich wieder bei uns in der Sporthalle begrüßen dürfen.

Bleibt gesund!

Der Vorstand

> Zur offiziellen Pressemitteilung des Handballkreises Gütersloh geht es hier [weiter]