HSG sagt Mitgliederversammlung ab

1.) Aufgrund der aktuellen Ereignisse haben wir uns letzte Woche entschieden die Jahreshauptversammlung vom Mittwoch, 25.03.2020, auf einen späteren Zeitpunkt zu verlegen. Da es jetzt überhaupt noch nicht abzusehen ist, wann es wieder Sinn macht, nennen wir kein Ersatzdatum, sondern werden uns früh genug melden und den neuen Termin bekanntgeben.

2.) Entscheidung des Handballverband Westfalen und des Handballkreises Gütersloh: Es wird der komplette Kreisspielbetrieb und auch der Überkreisspielbetrieb, das betrifft vor allen die Jugendmannschaften der A- bis C-Jugend und die Bezirksliga der Männer und Frauen, ausgesetzt bzw. im Jugendbereich beendet.

Folgendes wurde vom WHV beschlossen:
Der Jugendspielbetrieb wird für die laufende Serie 2019/2020 für beendet erklärt.
Der Spielbetrieb der Senioren wird bis zum 19.04.2020 ausgesetzt.

Spätestens zum 19.04.2020 wird eine Entscheidung gefällt wie es im Seniorenspielbetrieb weitergeht.

Beachtet bitte die weiteren Hinweise der Veröffentlichung auf den Seiten des Handballkreises Gütersloh und des Handballverband Westfalen.

3.) Schreiben von der Stadt GT vom 16.03.2020

Sehr geehrte Damen und Herren,

wie Ihnen sicherlich bekannt ist, hat die Landesregierung gestern Abend weitere weitreichende kontaktreduzierende Maßnahmen angeordnet. Diese betreffen nun auch konkret den Bereich des Sports hier vor Ort. Vorrangiges Ziel aller Regelungen ist die Verlangsamung der Verbreitung des Coronavirus (COVID-19) und die Aufrechterhaltung der medizinischen Versorgung sowie der öffentlichen Sicherheit und Ordnung.

Unter Ziffer 3 des Erlasses wird geregelt, dass u.a. Zusammenkünfte in Sportvereinen, sonstigen Sport- und Freizeiteinrichtungen ab dem 17.03.2020 untersagt sind und ihre Einrichtungen, Begegnungsstätten zu schließen und Angebote einzustellen haben. Der Erlass unterscheidet nicht zwischen öffentlichen, städtischen oder vereinseigenen bzw. privaten Sportstätten.

Mit sportlichen Grüßen, und bleiben Sie gesund!

HSG E-Jugend in neuen Trikots

Grosse Freude bei unserer E-Jugend.

Mit freundlicher Unterstützung der Allianz Generalvertretung Markus Buckebrede präsentieren unsere Nachwuchshandballer ihre neuen Trikots.

Wir bedanken uns bei der Allianzvertretung Markus Buckebrede.

Bitte verschaffen Sie sich einen Überblick über die Leistungen der Allianz mit einem Klick auf das Logo.

HSG Gütersloh 1 erkämpft 28:21-Derbysieg

„Nach dem komplett vergeigten Hinspiel und aufgrund der Tabellensituation müsst ihr auftreten, als wenn ihr sie auffressen wollt“, hatte Jochen Borcherding, Trainer des Derby-Gastgebers HSG Gütersloh, vor der Bezirksligapartie gegen die HSG Rietberg-Mastholte martialische Worte in der Kabine gewählt. Das nahmen seine Spieler zum Glück nicht wörtlich, der Appell fand aber Gehör. Denn mit dem klaren Plus an Durchsetzungskraft- und willen im Angriff sowie einer soliden Abwehr vor dem starken Keeper Bojan Solev setzte sich die Gütersloher HSG klar mit 28:21 (11:8) durch und kam bis auf einen Punkt an den Tabellenneunten heran.

„Gegen eine körperbetonte Abwehr fehlte uns im zweiten Durchgang die Robustheit im Angriff. Aber meine Mannschaft ist im Schnitt auch erst 21 Jahre alt“, hofft Gästetrainer Björn Kanning nun im kommenden Heimspiel gegen Senne auf zwei Punkte und wieder mehr Abstand auf die Abstiegszone, die im ungünstigsten Fall aus drei Mannschaften bestehen kann.

Bis zum 7:7 war die Partie offen, nach der Pause setzte sich Gütersloh ab. „Da sind die Rädchen mal wie gewünscht ineinander gelaufen“, freute sich der Trainer. „Wir spielen keinen Filigran-Handball, sondern kommen über den Kampf“, bilanzierte Borcherding, der in diesen Tagen ein finales Gespräch in Sachen Vertragsverlängerung mit dem Vorstand führt.

HSG Gütersloh: Solev/Schalück/Schröder – Tenkamp (8), Dux (3), Kampschnieder (4/2), Schönborn, Fingberg, Skoric (3), Schöttker (2), Riechmann (5/2), Künsting, Debowicz (3)

Matchball für HSG 2

Wenig hatte der CVJM Gütersloh der HSG 2 im letzten Stadtderby der Saison entgegen zu setzten. In einem fairen Spiel siegte der Tabellenführer souverän mit 30:16 (17:7). Mit 4 Punkten Vorsprung kann die Bezirksligareserve die Meisterschaft und den Aufstieg in die 2. Kreisklasse bereits am nächsten Spieltag, am 21.03.2020, mit einem Sieg gegen den Tabellenvierten HSG Rietberg-Mastholte unter Dach und Fach bringen.